Über mich

Nach dem Abitur studierte ich Ernährungs- und Hygienetechnik und Umwelttechnik im Aufbaustudium. Meine Tätigkeit als Ingenieurin im Arbeits- und Gesundheitsschutz basiert auf Prävention und erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Geschäftsführung, Personalabteilung und Führungskräften.

Yoga sehe ich als ideale Ergänzung zu meiner Tätigkeit als Ingenieurin. Yoga sorgt für Ausgleich im hektischen Wirtschaftsleben. Im Gegenzug kann strukturiertes Vorgehen aber auch in der Yogawelt von Vorteil sein.

Früh entdeckte ich Yoga für mich und spürte, dass es für mich noch viel bereithalten wird. Viele Jahre praktizierte ich immer wieder in Kursen. Der Aufenthalt in einem Yoga-Ashram in Indien brachte eine große Veränderung und führte mich auf den Yoga-Weg. Seitdem praktiziere ich fast täglich Yoga und Meditation. Eine zweijährige Ausbildung zur Yogalehrerin war der für mich stimmige Schritt auf diesem Weg. Mit Hilfe von Yoga kann ich mein Leben ständig verbessern. Dieses Wissen weiterzugeben ist meine Leidenschaft geworden.

Mein Weg bedeutet auch, mich zu entwickeln und fortzubilden. Sei es in Seminaren oder auf Reisen, die mich regelmäßig nach Indien oder Nepal führen. Die Verbindung zur Natur, der Kontakt zu Menschen und das Miterleben von Kulturen berühren mich immer wieder zutiefst und bereichern meine Spiritualität.

Ich habe Weiterbildungen in Business Yoga, Hormon Yoga, Yin Yoga, Faszien Yoga und Thai Yoga Massage. Meine Yogakurse sind von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert und werden von den Krankenkassen bezuschusst. Ausserdem habe ich eine Ausbildung zur Entspannungskursleiterin.

Mein Anliegen ist es, Menschen mit Yoga ein Werkzeug in die Hand zu legen, mit dem sie selbst ihr Leben positiv beeinflussen können. Sowohl auf der körperlichen, als auch der geistigen und seelischen Ebene.